Haus Leben am Strom
Rheinauen- und
Hochwasserschutz-Informationszentrum Neupotz
Hauptmenü

Leben am Strom

Durch den Bau der Hochwasserrückhaltung Wörth/Jockgrim wurde Neupotz von überregionalen Planungen des Landes Rheinland- Pfalz in besonderem Maße betroffen. Der Bau der größten Rückhaltung in Rheinland-Pfalz mit einer Rückverlegung des Deiches werden das Erscheinungsbild, die Nutzungsmöglichkeiten und den Biotopwert der Landschaft verändern.

2002 wurde Neupotz zur Modellgemeinde des Projekts ‚Leben am Strom‘.

Im Zuge einer akzeptanzfördernden Maßnahme hat das Land Rheinland-Pfalz ein altes Anwesen im Ortskern erworben. Der Umbau des vorderen Teils des Anwesens wurde vom Land Rheinland- Pfalz finanziert. Der hintere Teil wurde von der Gemeinde mit Mitteln aus der Dorferneuerung finanziert. So entstand das Rheinauen- und Hochwasserschutz-Informationszentrum Haus Leben am Strom.

Broschüre Heimatabend

Die Gemeinde Neupotz lädt ein zur Erinnerung an die 700-Jahrfeier im Jahre 1985. Im Rahmen dieses Festes fand ein großer Heimatabend statt. Inge und Erich Hoffmann hatten diesen organisiert und dazu fünf Theaterstücke aus der Geschichte von Neupotz geschrieben. Alles im Ur-Neupotzer Dialekt. Diese alle und viele weitere Ereignisse aus dem Heimatabend sind in einer originellen Broschüre zusammengefasst. Sie ist ab sofort bei der Tankstelle Burger, der Bäckerei Heid, im „Burgerhof“ und im „Jägerhof“ zum Preis von 5 Euro erhältlich.

Der Erlös aus dem Verkauf kommt dem „Haus Leben am Strom“ zugute.

Kontakt

Tel. (07272) 7000261

Hauptstraße 4
76777 Neupotz

E-Mail

Datenschutz
Impressum